Tiertransport

30. Oktober 2020
Barcode in der Logistik

Innovation in der Logistik: Barcode vs. QR-Code

Innovation in der Logistik: Barcode vs. QR-Code Seit etlichen Jahren ziert er alle Produkte, die der Verbraucher im Geschäft erhalten kann, der Barcode. Was letztendlich für den Kunden nur wie ein Strichcode aussieht, ist unter anderem für die Transport- und Logistikbranche seit jeher ein wichtiges Hilfsmittel. Doch gilt das auch noch in der heutigen Zeit und wird der Barcode noch benötigt? Mit Einzug der zweidimensionalen Codes sind innovative Möglichkeiten eröffnet worden. In diesem Artikel soll insbesondere der QR-Code näher betrachtet werden. Der bereits im Jahr 1994 entwickelt wurde und weiterhin Einzug hält.
3. Oktober 2020
Transportbranche im Umschwung- Transportbranche digitalisieren

Die Logistik als Dreh- und Angelpunkt

Die Logistik als Dreh- und Angelpunkt Viele Transportunternehmen arbeiten entweder mit einem externen Logistikunternehmen zusammen oder haben ihre eigenen Fachleute innerhalb der Firma. Dabei stellt die Logistik keinen kleinen Teil der Branche dar. Hier laufen die Fäden eines Unternehmens zusammen und ist Hauptangelpunkt. Eine gute Organisation und systematische Abläufe sind hier das A und O eines Logistikunternehmens. Aufgrund diverser Umstände muss sie, wenn beispielsweise ein Fahrzeug ausfällt, flexibel reagieren können und schnellstmöglich Alternativen finden. Denn Zeitdruck ist ein ständiger Begleiter der Logistikbranche. Die Logistik leistet wesentlich mehr, als es im ersten Augenblick den Anschein macht. Hinzu kommt, dass die Logistik nicht selten auch das Aushängeschild eines Unternehmens ist. Die Qualität in Form von Flexibilität, Kundenfreundlichkeit und Lieferservice ist dabei ausschlaggebend. Die vielseitigen Aufgaben in der Logistik Wer in der Logistikabteilung arbeitet, kennt es nur zu genüge. Jeden Tag gibt es neue Herausforderungen zu meistern. Grundsätzlich ist zwar die Hauptaufgabe der Logistik etwa Waren und Produkte, aber auch Dokumente und sogar Personen zu einem bestimmten Termin und zu einem festgelegten Ort zu transportieren. Doch können schon kleine Veränderungen seitens des Auftraggebers oder durch Situationen innerhalb der Firma dazu führen, dass der Arbeitsablauf ins Stocken gerät. Hier ist eine schnelle und flexible Lösung notwendig, um am Ende den Auftrag erfolgreich auszuführen. Die vielschichtigen Aufgaben unterscheiden sich je nach Spezialisierung des Transportunternehmens. Ein Transportunternehmen von Gütern muss unter anderem die etwaige Lagerung koordinieren sowie den Transport organisieren. Welches Fahrzeug wird benötigt, welche Route kommt in Frage und bis wann muss die Ware beim Kunden sein. Im Bereich des Gütertransportes gibt es je nach Größe eines Unternehmens mehrere Lagerstandorte. Der Transport ist ebenso wie das Ein- und Ausladen sinnvoll zu organisieren, so dass Leertransporte oder Umwege vermieden werden.
22. September 2020
ADR-Kleinmengenregelung

Gefahrgut – Kleinmengenregelung

Gefahrgut - Kleinmengenregelung Beim Transport von Gefahrgütern sind einige Vorschriften zu beachten und zwingend einzuhalten. Letztendlich handelt es sich hier um sensible Transportgüter, die bei einer falschen Handhabung oder durch ein Unglück das Leben von Menschen, Tieren und der Umwelt gefährden können. Die Liste der Gefahrgüter ist lang und in vielen Bereichen sind diese auch in kleinen Mengen vorhanden. Beispielsweise besitzen viele Lastwagen einen separaten Tank für Diesel oder Werkstattwagen führen Gasflaschen mit. Aber zählen diese Beförderungen auch zu den Bestimmungen des Gefahrguttransportes? Hierzu gibt es in dem Europäisches Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße (ADR) spezifische Vorschriften. Weitgehende Freistellung von den Bestimmungen durch Kleinmengenregelung Der Gesetzgeber hat für solche Arten der Beförderungen eine Kleinmengenregelung konstruiert. Grundsätzlich ist bei dieser Regelung eines Transports von Gefahrgütern zwischen der Beförderung als Haupttätigkeit und sogenannte Versorgungstransporte zu unterscheiden.
9. September 2020
Digitalisierung in der Transportbranche

Digitalisierung in der Transportbranche

Digitalisierung in der Transportbranche Bei dem Führen von Unternehmen in der Transportbranche sieht man sich vielen Hürden gegenübergestellt. Unter anderem gehört die Vielzahl an Mitbewerbern in einigen Regionen dazu. Dass kann es schwierig für jeden einzelnen machen, sich von der Masse abzuheben und die Dienstleistungen an den Kunden zu bringen. Aber genau dieser Faktor ist ausschlaggebend, um weiterhin erfolgreich am Markt bestehen zu können. Eine ständige Optimierung der Ressourcen und Strukturen des eigenen Unternehmens ist daher erforderlich. Eine Möglichkeit besteht hier beispielsweise in der Umsetzung der Digitalisierung innerhalb aber auch außerhalb des Unternehmens, nämlich für den Kunden. Transparenz für den Kunden In den letzten Jahren hat die Digitalisierung auch in der Transportbranche keinen Halt gemacht. Vielmehr werden diverse Programme angeboten, die eine Abwicklung von Transportaufträgen einfacher und schneller machen können. Das Ziel dabei ist stets auf die Transparenz gegenüber dem Kunden gerichtet. Der Kunde möchte jederzeit auf dem Laufenden sein, wo sich die Ware gerade befindet und wann die voraussichtliche Lieferung erfolgt. Das gilt für den Privat- als auch Unternehmenskunden. Bei der Einführung von digitalen Produkten ist nicht nur das Produkt an sich wichtig, sondern auch die Schulung und Einbeziehung der Mitarbeiter. Nur so kann ein Fundament für zukünftige digitale Prozesse gelegt und auch erfolgreich umgesetzt werden. Unter anderem muss ein Unternehmen sich dabei mit Fragen zu der Organisationsstruktur und Konzepte der einzelnen Steuerungen auseinandersetzen. Dabei ist in erster Linie die Zukunft zu betrachten. Die Planungen müssen vorausschauend vorgenommen werden, um etwaige Veränderungen am Markt schnellstmöglich entgegenwirken zu können. Insbesondere in der heutigen Zeit, in der unter anderem der Preis der Dienstleistung ausschlaggebend für den Erhalt eines Auftrages ist, muss die komplette Bandbreite an Möglichkeiten der Digitalisierung ausgenutzt werden.
20. August 2020
Transportlizenz

Die Transportlizenz – Ausnahmen von der Lizenzpflicht

Die Transportlizenz – Ausnahmen von der Lizenzpflicht Für eine Mehrheit der Unternehmen in der Transportbranche ist es notwendig, dass vor Durchführung der Beförderung von Gütern oder / und Personen eine Transportlizenz beantragt und erteilt wird. Wie man als Unternehmen diese bekommt und worauf geachtet werden sollte, haben wir bereits in einigen Beiträgen näher erläutert. Doch auch bei dieser Vorschrift gibt es Ausnahmen, die dazu führen, dass ein Unternehmen von der Lizenzpflicht befreit ist. Grundlegend gehören alle nicht gewerbsmäßig durchgeführten Transporte dazu. Eine solche Beförderung liegt vor, sobald der Transport ohne jegliche Gegenleistung erfolgt. Dabei zählt nicht nur eine Bezahlung in Geldwerten dazu, sondern auch die Entgegennahme von Naturalleistungen oder einen geschäftlichen Vorteil. Beispielsweise wenn ein Unternehmen einen Autotransport kostenfrei durchführt, dafür aber ein Fahrzeug günstiger bekommt. Doch es gibt regelmäßige Tätigkeiten, die ebenfalls von der Pflicht zur Erlangung einer Transportlizenz befreit sind. Die Ausnahmen werden zum einen im Abkommen zwischen der europäischen Gemeinschaft und der schweizerischen Eidgenossenschaft über den Güter und Personenverkehr auf Schiene und Straße (Landverkehrsabkommen) und zum anderen in der Verordnung über die Zulassung als Straßentransportunternehmen im Personen- und Güterverkehr (STUV) geregelt. Lizenzfreie Güterbeförderung Zu den Gütertransporten, für die Unternehmen keine Transportlizenz benötigen, gehören zum Beispiel die Beförderung von Postsendungen im Rahmen öffentlicher Versorgungsdienste. Des Weiteren der Transport von beschädigten oder reparaturbedürftigen Fahrzeugen. Sofern es sich also um eine Werkstatt handelt, die den Service bietet, das nicht mehr funktionsfähige Fahrzeug in die Werkstatt zu überführen, so ist diese Fahrt lizenzfrei.
4. August 2020
Zulassungsbewilligung für Transportunternehmen

Die Transportlizenz – Was beim Erhalt zu beachten ist

Die Transportlizenz – Was beim Erhalt zu beachten ist Als Transportunternehmen benötigen Sie in der Regel eine Transportlizenz. Wie Sie diese erhalten können und welche Voraussetzungen vorliegen müssen, haben wir bereits in einigen Beiträgen näher betrachtet. Doch sobald Sie die begehrte Transportlizenz bekommen haben, sind weitere Vorgaben zu beachten. Zum einen wird eine Lizenz nicht unbefristet erteilt. Zum anderen können innerorganisatorische Veränderungen dazu führen, dass die Lizenz später angepasst werden muss. Erhalt der Lizenz Die Lizenz, bzw. Zulassungsbewilligung für den Straßentransport, erhält der Beantragte im Original. Diese muss als Nachweis im Unternehmen selbst verbleiben. Dennoch ist es notwendig, dass alle Fahrzeuge eine Kopie mitführen. Allerdings kann das Original nicht einfach so dupliziert werden. Vielmehr müssen es vom Bundesamt für Verkehr (BAV) beglaubigte Kopien sein, die durchnummeriert sind. Sofern also während der Laufzeit einer Lizenz weitere Fahrzeuge hinzukommen, sind neue beglaubigte Kopie zu beantragen. Die Beantragung kann schriftlich oder auch per eMail erfolgen. Das BAV prüft dann, ob die finanzielle Leistungsfähigkeit für das oder die weiteren Fahrzeuge erfüllt sind und stellt bei positivem Ausgang die Kopien aus. Außerdem dürfen diese aus rechtlichen Gründen nicht verändert, auch nicht laminiert, werden. Aus diesem Grund sollte die Lizenz sicher vor Staub und Schmutz im Führerhaus aufbewahrt werden. Bei einer Fahrzeugkontrolle ist diese den entsprechenden Kontrollorganen vorzuzeigen. Die Transportlizenz wird eigens für das Unternehmen erteilt. Sie darf demnach nicht ausgeliehen, vermietet oder gar verkauft werden. Eine Lizenz wird für jeden Teilbereich erteilt. Das bedeutet, es gibt ein Dokument für den Bereich Güterverkehr und eines für den Personenverkehr. Sofern ein Unternehmen beide Branchen bedient, erhält es also zwei separate Transportlizenzen. Eine gemeinsame Lizenz für beide Transportbereiche ist zurzeit nicht möglich.
29. Juli 2020
Transportlizenz

Die Transportlizenz – So erfüllen Sie die fachliche Eignung

Die Transportlizenz – So erfüllen Sie die fachliche Eignung Bei dem Start eines eigenen Transportunternehmens müssen einige gesetzliche Voraussetzungen eingehalten, bzw. erfüllt werden. Wir haben bereits die Notwendigkeit eines Verkehrsleiters erörtert. Allerdings kann die Aufgabe auch durch den Unternehmer selbst wahrgenommen werden, sofern die fachliche Eignung hierzu erfüllt ist. Doch welche Möglichkeit besteht, wenn die fachliche Eignung nicht gegeben ist? Unter anderem können eine, bzw. mehrere Prüfungen absolviert werden, um den Fachausweis zu erhalten. Wie das genau funktioniert, werden wir in diesem Beitrag näher erläutern.
22. Juli 2020
Logistikberatung

Ressourcen- und Strukturoptimierung

13. Juli 2020

Die Transportlizenz – Voraussetzung „Verkehrsleiter“

Die Transportlizenz – Voraussetzung „Verkehrsleiter“ Bei der Gründung eines Transportunternehmens genügt es nicht nur, dass die entsprechende Infrastruktur besteht. Als Erstes ist es notwendig, die gesetzliche Voraussetzung für die Durchführung von Transporten zu bekommen. In diesem Fall handelt es sich um die Zulassungsbewilligung für den Straßentransport – auch Transportlizenz genannt. Damit bereits bei der Planung eines eigenen Unternehmens insbesondere die Beantragung einer Transportlizenz reibungslos verlaufen kann, werden wir die notwendigen Voraussetzungen etwas näher betrachten. Die Beantragung erfolgt bei dem Bundesamt für Verkehr (BAV). Warum eine Transportlizenz? Seit 2004 ist es gesetzlich geregelt, dass Unternehmen eine solche Lizenz für die Tätigkeit im Personen- und Güterverkehr auf der Straße benötigen. Diese Grundlage findet sich direkt in mehreren Gesetzen wieder. Zum einen gehört das Abkommen zwischen der Schweiz und der Europäischen Gemeinschaft über Güter- und Personenverkehr auf Schiene und Straße (Landverkehrsabkommen) dazu. Zum anderen findet man weitere Regelungen in dem Bundesgesetz über die Zulassung als Straßentransportunternehmen (STUG) und der Verordnung über die Zulassung als Straßentransportunternehmen im Personen- und Güterverkehr (STUV).
17. Juni 2020
Gefahrguttransport

Transport von Gefahrgut – Anforderungen und Ausrüstung

Das Spezialisieren eines Transportunternehmens auf den Bereich der Beförderung von Gefahrgütern kann lukrativ sein. Die Auftragslage erscheint gut und die Entlohnung ist im Verhältnis zu anderen Aufträgen höher. Doch sind auch einige wichtige Anforderungen bei den Fahrzeugen und Personen zu erfüllen, damit der Transport überhaupt durchgeführt werden darf. Dieser Beitrag richtet sich an Transporte, die nicht in die Ausnahme der sogenannten Kleinstmengenregelung fallen. Zu den Anforderungen gehört unter anderem die Ausbildung aller betroffenen Fahrzeugführer und Begleitpersonen. Nach dessen Abschluss erhalten die Personen eine Bescheinigung nach dem Europäischen Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße (ADR). Welche weiteren Voraussetzungen müssen noch vorliegen? Einige wichtige Punkte werden hier erläutert.
29. Mai 2020
Gefahrgutverantwortung

Transport von Gefahrgut – Wer ist verantwortlich?

Transport von Gefahrgut – Wer ist verantwortlich? Bereits in einem vorherigen Beitrag wurde die Definition von Gefahrgut und Gefahrstoffen näher betrachtet. Insbesondere bei dem Transport von Gefahrgütern sind umfangreiche Maßnahmen zu treffen, um die Gesundheit des Menschen, aber auch die Sicherheit von Tier und Natur zu gewährleisten. Doch welche Maßnahmen müssen bei einem Gefahrguttransport getroffen werden und wer ist letztendlich dafür verantwortlich? Wann darf auf der Straße Gefahrgut transportiert werden? Die Sicherheit der Menschen, Natur und Tiere fordert das kleinstmögliche Risiko bei einer Beförderung von Gefahrgut. Aus diesem Grund sind vorrangig Verkehrswege auf dem Wasser und auf der Schiene zu prüfen, ob diese genutzt werden können. Doch allzu oft kommt es vor, dass die notwendige Infrastruktur fehlt, bzw. ein direkter Weg vom Start- zum Zielpunkt nicht gegeben ist. Dann ist auf den Straßenverkehr zurückzugreifen.
8. Mai 2020
Gefahrgut

Transport von Gefahrgut – Was ist Gefahrgut?

Transport von Gefahrgut – Was ist Gefahrgut? Kleinere bis mittelständige Unternehmen in der Transportbranche sind in den meisten Fällen auf eine Transportart spezialisiert. Dieser Umstand birgt zwar auch das Risiko, dass sobald dieser Zweig nicht mehr lukrativ ist, das Unternehmen in wirtschaftliche Schwierigkeiten kommen könnte. Doch ist es zum einen für ein kleines, bzw. mittelständiges Unternehmen in der Regel nicht möglich, alle Transportzweige, wie zum Beispiel Güter und Personen, gleichzeitig zu bedienen. Andererseits kann davon ausgegangen werden, dass bei der derzeitigen Entwicklung des Marktes auch weiterhin spezielle Unternehmen in den einzelnen Teilen der Transportbranche bestehen bleiben. Die Aufteilung der Branche in Gütern und Personen ist allerdings immer noch sehr grob. Auch innerhalb dieser Teilbranchen ist es für solche Unternehmen kaum möglich, alle Nachfragen bedienen zu können. So sollte sich der Unternehmer bereits bei Gründung des Unternehmens auf eine Nische innerhalb einer Transportbranche fokussieren. Einer dieser Nischen ist der Transport von Gefahrgütern.
23. April 2020
Workout für Fahrer

Gesund leben – auch als Chauffeur

In der aktuellen Zeit wird aufgrund des vorherrschenden Corona-Virus (COVID-19) allen bewusst, wie wichtig die eigene Gesundheit ist. Daneben ist die Hauptsaison für die Grippe, bzw. die nächste Erkältungswelle wird auch noch kommen. Doch oftmals macht man sich nur Gedanken um die Gesundheit, wenn entsprechende Schlagzeilen in der Presse zu lesen sind. Beruhigt sich die Zeit wieder, verfliegen auch die Gedanken zu einer gesunden Lebensweise. Doch dieser Umstand kann sich zu späterer Zeit rächen. Besonders für Führer von Lastwagen ist es dagegen wichtig, in einer guten körperlichen Verfassung zu sein. Hier geht es nicht nur um die eigene Gesundheit, sondern auch um eine unfallfreie Teilnahme im Straßenverkehr und somit die Gesundheit der anderen Verkehrsteilnehmer. Die täglichen Anforderungen an einen Fahrzeugführer sind enorm und sollten nicht unterschätzt werden.
1. April 2020
Schwierige Zeiten für die Transportbranche

Schwere Zeiten für die Transportbranche

Das Leben scheint in den letzten Tagen ins Stocken geraten zu sein. Die Pandemie durch den Corona-Virus ist in allen Köpfen und schränkt den Alltag extrem ein. Diese Maßnahmen sind durchaus zur Verlangsamung der Ausbreitung der Viren sinnvoll. Doch was bedeutet diese Situation für die Wirtschaft, insbesondere für die Transportbranche? Schon jetzt ist die oben erläuterte Situation auch in dieser Branche deutlich spürbar. Zwar sind nicht alle Transportunternehmen von den landesweiten Maßnahmen, auch deren der Nachbarländer, betroffen, doch auch hier gibt es problematische Situationen, die zu bewältigen sind. Bereits die ersten kleinen Unternehmen stehen vor einer drohenden Insolvenz, da die notwendigen Rücklagen für die nächste Zeit nicht ausreichen. Die Einnahmen sind eingebrochen, doch die Ausgaben, wie beispielsweise für die Versicherungen, Steuern, aber auch das Personal, bleiben bestehen. Hier ist es nur eine Frage der Zeit, bis das Geld knapp wird. Doch welche Maßnahmen können Unternehmer in dieser schwierigen Zeit treffen, damit auch nach dieser weltweiten Krise das Leben normal weitergehen kann?
20. März 2020
Platziere deine Produkte kostenlos

Marktplatz für Schweizer KMU Produkte

Liebe Gewerbetreibende Der Corona-Virus hat unseren Alltag schlagartig und drastisch verändert. Innert Stunden mussten einige von uns Ihren Betrieb einstellen und stehen nun vor dem nichts. Wer keinen Online-Shop hat, bleibt auf seinen Waren sitzen während die grossen Online-Händler den ganzen Umsatz abstauben. In dieser Situation der Not müssen wir zusammenstehen und gemeinsam nach Lösungen suchen. Aus diesen Überlegungen entstand nun die Idee meinen Online-Shop zweckentfremden und für sämtliche regionale Produkte zu öffnen um so jedem die Möglichkeit zu geben, seine Produkte zu vermarkten.
11. März 2020
Fahren mit Handicap

Straßentransportfachperson trotz Handicap – Teil 2

Einige von uns haben es von Geburt an, bei manchen ist es im Laufe des Lebens eingetreten, ein körperliches oder psychisches Handicap. Bei Vorliegen eines Handicaps, insbesondere bei Einschränkung der körperlichen Mobilität, scheint der Wunsch des Berufes zur Strassentransportfachperson weit entfernt zu liegen. Doch die Entwicklung der Technik in Fahrschulen und Fahrzeugen macht es durchaus möglich, dass es nicht bei einem Wunsch bleiben muss. Im ersten Teil unseres Beitrages betrachten wir die unterschiedlichen körperlichen Beeinträchtigungen, die dazu führen können, dass die Eignung explizit durch das zuständige Straßenverkehrsamt überprüft wird
11. März 2020
Handicap Fahrschule

Strassentransportfachperson trotz Handicap – Teil 1

Einige von uns haben es von Geburt an, bei manchen ist es im Laufe des Lebens eingetreten, ein körperliches oder psychisches Handicap. Bei Vorliegen eines Handicaps, insbesondere bei Einschränkung der körperlichen Mobilität, scheint der Wunsch des Berufes zur Strassentransportfachperson weit entfernt zu liegen. Doch die Entwicklung der Technik in Fahrschulen und Fahrzeugen macht es durchaus möglich, dass es nicht bei einem Wunsch bleiben muss. Im ersten Teil unseres Beitrages betrachten wir die unterschiedlichen körperlichen Beeinträchtigungen, die dazu führen können, dass die Eignung explizit durch das zuständige Straßenverkehrsamt überprüft wird
2. März 2020
Wir unterstützen Sie

Der Business-Plan für Transportunternehmen

Wann wird ein Businessplan benötigt? Bereits bei der Planung ein eigenes Transportunternehmen zu gründen, kommt man nicht umhin, sich auch um das Thema eines Business-Plans zu beschäftigen. Einer der Gründe ist, dass ein Transportunternehmen in den meisten Fällen nicht nur mit den eigenen Mitteln finanziert und auf die Beine gestellt werden kann. Hierzu ist der Gründer vielmehr auf die Mithilfe Dritter, zum Beispiel die Unterstützung einer oder mehrerer Banken, angewiesen. Doch keine Bank wird dem angehenden Unternehmer Geld ohne die geeignete Grundlage zur Verfügung stellen. Eine dieser Grundlagen stellt der Business-Plan dar. Er beinhaltet alle wichtigen Informationen über das zukünftige, aber auch laufende Unternehmen. Da es sich um ein umfangreiches Informationspapier handelt, ist es letztendlich nicht nur bei Verhandlungen mit Banken oder anderen Investoren notwendig. Sondern auch, um dem Gründer zu helfen, das Transportunternehmen richtig zu organisieren. Oftmals ist es notwendig, dass beispielsweise die Marktstrategie überdacht werden muss. Dabei kann der Plan dem Unternehmer unterstützen, die Firmenstrategie, sofern es erforderlich ist, dem Markt anzupassen und auf der „richtigen Spur“ zu bleiben. Ansonsten drohen Misserfolge und schlimmstenfalls das Ende des Unternehmens. Ein weiterer Aspekt kann der Verkauf oder auch eine Fusion des eigenen Unternehmens sein. Bei diversen Gesprächen kann mit einem gut gepflegten und laufenden Business-Plan nachgewiesen werden, welchen Stand das Unternehmen hat. Finanziell und auf dem Markt.
18. Februar 2020

Möglichkeiten der Finanzierung eines eigenen Transportunternehmens

Über 40.000 Unternehmensgründungen gibt es jährlich in der Schweiz. Warum also auch nicht selbst über diese Möglichkeit nachdenken? Ein eigenes Transportunternehmen gründen und damit erfolgreich werden. Doch leider ist es in den meisten Fällen nicht von heute auf morgen geschehen, dass dieser Traum wahr wird. Schließlich ist eine Gründung eines Unternehmens, besonders in der Transportbranche, nicht gerade günstig. Allein die Gründungskosten und die Anschaffung des Anlage- und Umlaufvermögens können mehrere 100.000 CHF ausmachen. Grundsätzlich gibt es zur Gründung und Finanzierung des Transportunternehmens zwei Möglichkeiten. Zum einen sollte eigenes Kapital vorhanden sein. Zum anderen kann das Eigenkapital durch fremde Gelder aufgestockt werden, in diesem Fall das Fremdkapital. Hat man letztendlich genug Kapital beisammen, kann es mit der nächsten Gründungsphase weitergehen. Doch wo bekommen Sie das notwendige Geld her, falls die eigenen Finanzen nicht ausreichen sollten? Neben den „klassischen Geldgebern“, wie beispielsweise Banken, gibt es auch noch Alternativen.
12. Februar 2020
Automes Fahren LKW Elektrischer Antrieb bei Nutzfahrzeugen

Lastwagen der Zukunft – autonom und elektrisch?

Lastwagen der Zukunft – autonom und elektrisch? Insbesondere der Güterverkehr im Nah- und Fernverkehr wächst stetig. Vor kurzem hat das schweizerische Bundesamt für Statistik die Zahlen für das Jahr 2018 veröffentlicht. Demnach verzeichnet allein die Schweiz einen Anstieg beim gesamten Güterverkehr auf der Straße in Höhe von 2,5 Prozent. Beim Straßenverkehr im Binnenland ist der Anstieg sogar noch größer. Mit 4,7 Prozent ist dieser so hoch wie die letzten 20 Jahre nicht mehr. Prognosen zeigen, dass dieses Wachstum aber nicht stoppt oder etwa sogar abnimmt. Es ist mit einem weiteren Anstieg zu rechnen. Kein Wunder, dass namenhafte Fahrzeughersteller sich bereits seit Jahren Gedanken machen, wie neben den Personenkraftwagen auch Lastwagen effizienter fahren können. Vermehrt kommt auch bei den schweren Fahrzeugen in der Branche des Transportunternehmens der elektrische Antrieb und das autonome Fahren zur Sprache. Doch wie weit ist die Entwicklung inzwischen tatsächlich?
4. Februar 2020
Selbständig als Transportunternehmer

Von der Planung bis zur Umsetzung – Ihre Karriere als Transportunternehmer

Von der Planung bis zur Umsetzung – Ihre Karriere als Transportunternehmer Es fängt oftmals mit dem Funken einer Idee an und verfestigt sich dann immer mehr im Kopf. Mit dem eigenen Transportunternehmen selbstständig und der eigene Chef sein. Doch bevor es von der anfänglichen Idee zum etablierten Unternehmen kommt, stehen Sie noch vor einigen Hürden. Damit Sie diese mit Bravur bewältigen können, werden einige in diesem Beitrag etwas näher betrachtet.
28. Januar 2020
Tiertransport Vorschriften Richtlinien

Transport lebender Tiere – Hierauf ist zu achten (Teil 2)

Bereits im Teil 1 wurde ein weiterer Dienstleistungszweig im Transportgewerbe näher betrachtet. Der Transport von lebenden Tieren. Diverse Anforderungen an Mensch, Tier und Fahrzeug sind bei dieser Variante immens wichtig und ein letztendliches Zusammenspiel aller Faktoren Voraussetzung für die erfolgreiche Durchführung. In dem zweiten Teil werden weitere Varianten von Tiertransporten und einige der unterschiedlichen Anforderungen behandelt. Hierbei ist anzumerken, dass einzelne genannte Bestimmungen bei den spezifischen Transporten gegebenenfalls ebenso für andere Tiertransportarten gelten können.
21. Januar 2020
Transport von Tieren Anforderungen und Gesetze

Transport lebender Tiere – Hierauf ist zu achten (Teil 1)

Transport lebender Tiere – Hierauf ist zu achten (Teil 1) Im Transportgewerbe gibt es verschiedene Dienstleistungsangebote. Neben der Beförderung von diversen Gütern oder Personen, ist ein weiterer Zweig der Transport von Tieren. Insbesondere bei dieser Art der Beförderung müssen besondere Vorschriften und Gesetze eingehalten werden, die ansonsten weniger zu tragen kommen. Grundsätzlich sind die Tiere schonend und ohne unnötige Verzögerungen zu transportieren. Dabei werden Anforderungen an Personen festgelegt, die einen direkten Kontakt mit den Tieren haben, bzw. an einem Tiertransport beteiligt sind. Doch welche Voraussetzungen müssen nunmehr erfüllt werden, damit überhaupt ein gewerbsmäßiger Transport von Tieren stattfinden kann?
4. Dezember 2019
Winterreifen

Winterzeit – Sind Winterreifen und Schneeketten Pflicht?

12. November 2019
Ausnahmetransport

Ausnahmefahrzeuge und Ausnahmetransporte – Teil 2: Die Vorbereitung

Im ersten Teil unseres Beitrages zu Ausnahmefahrzeugen und Ausnahmetransporten wurde erläutert, welche Hürden und Voraussetzungen zu meistern sind, damit die zuständige Behörde die notwendige Sonderbewilligung für einen Transport, bzw. die Fahrt mit einem besonderen Fahrzeug erteilt. Nachdem nun ein Transportunternehmen die Bewilligung erhalten hat, kann jedoch nicht sofort und ohne weitere Vorbereitung die Durchführung stattfinden. Auch hier sind einige wichtige Punkte zu beachten, um am Ende den Auftrag erfolgreich abschließen zu können.
2. November 2019
Ausnahmetransport

Ausnahmefahrzeuge und Ausnahmetransporte – Teil 1: Die Sonderbewilligung

Neben der Beförderung von herkömmlichen Gütern ist es teilweise notwendig, auch Ladungen zu transportieren, bei denen die gesetzlichen Vorschriften über die Maße und Gewichte nicht eingehalten werden können. Bei bestimmten Fahrzeugen können teils aufgrund der Bauweise und ihrem Einsatzzweck, die rechtlichen Bestimmungen nicht eingehalten werden. Aber auch die Ladung ist nicht immer so teilbar, dass Gewicht und Abmessungen den Vorgaben entsprechen können. Für den Einsatz der Fahrzeuge und den Transport der Güter muss letztendlich eine Ausnahme erteilt werden, damit dieser auf der öffentlichen Straße durchgeführt werden darf. Einige Unternehmen haben sich auf diesem Gebiet spezialisiert und führen regelmäßig diese Transporte durch. Wenn auch Sie für Ihr Unternehmen ein solches Angebot planen, ist es wichtig zu wissen, welche Regelungen dabei bestehen und worauf, insbesondere als Unternehmer, geachtet werden sollte.
23. Oktober 2019
LKW-Manövrieren

Rückwärtiges Manövrieren mit einem Motorwagen – So wird es gemacht

Im alltäglichen Berufsverkehr mit einem Lastwagen kommt es immer wieder zu Situationen, in denen der Fahrzeugführer mit dem Fahrzeug manövrieren muss. Nicht nur auf dem Betriebsgelände, um passend zur Abladestation zu fahren, sondern auch im öffentlichen Verkehr. Unbekannte Straßenverhältnisse, beispielsweise kurzfristige Sperrungen von Straßen, macht es unumgänglich. Dabei muss nicht nur das Vorwärtsfahren, sondern auch das rückwärtige Fahren beherrscht werden. Sobald ein Anhänger gezogen wird, erhöht sich der Schwierigkeitsgrad des Manövrierens.
8. Oktober 2019
Gemeinsames Versandverfahren Zollverfahren

Internationaler Güterverkehr – Das gemeinsame Versandverfahren

6. September 2019
Carnet TIR-Verfahren

Internationaler Güterverkehr – Was beinhaltet das Carnet TIR-Verfahren?

Die Durchführung von Aufträgen eines Transportunternehmens finden gewöhnlich nicht nur im Binnenland statt. Insbesondere das Befördern von Gütern in andere Länder kann eines der Kerngeschäfte vom Transportunternehmen sein. Doch auch hierbei zählt selbstverständlich die Pünktlichkeit und schnelle Durchführung der Transportaufträge, zu den wichtigsten Faktoren, um erfolgreich am Markt bestehen zu können. Aus diesem Grund gibt es unterschiedliche Verfahren, die eine Zollabfertigung und den Transit vereinfachen können. Hierzu zählt unter anderem das Carnet TIR (Transport international de marchandises par la route – Übersetzt aus dem Französischen: „Internationaler Warentransport auf der Straße“). In diesem Beitrag möchten wir dieses Zollverfahren näher betrachten und die Vorzüge und Anforderungen für das Transportunternehmen darstellen. Das heutige TIR-Verfahren besteht seit 1975 und wird mittlerweile von knapp 60 Ländern unterstützt. Es ist tatsächlich das bislang einzig gültige Transit-Zollverfahren, welches weltweit angewendet wird.
30. August 2019

Notwendigkeit der persönlichen Schutzausrüstung jedes Chauffeurs

Die Tätigkeit eines Chauffeurs im Güterverkehr beinhaltet nicht nur den Transport der Ware zum Bestimmungsort, sondern oft auch das Be- und Entladen des Transportguts. Teilweise ist auch eine Umladung zwischendurch notwendig, wenn beispielsweise eine Teilentladung erfolgt ist. Damit sich der Chauffeur bei diesen Tätigkeiten nicht verletzt, ist eine persönliche Schutzausrüstung unerlässlich. Doch oftmals wird diese leider nur belächelt und als unwichtig erachtet. Insbesondere wenn es schnell gehen muss, wird sich nicht immer die Zeit genommen, an die eigene Gesundheit zu denken und die erforderlichen Präventionsmaßnahmen zu ergreifen. Doch schon die geringsten Maßnahmen können dem Unfallschutz unterstützen und sind teils sogar vorgeschrieben.
22. August 2019

Wege der Aus- und Weiterbildung

Der Einstieg ins Transportgewerbe kann auf unterschiedliche Wege erfolgen. Es ist nicht zwingend notwendig direkt als Unternehmer im Transportgewerbe zu starten, um erfolgreich zu werden. Die […]
17. Juli 2019
Umweltzone

Umweltzonen in Europa

Wöchentlich hören und lesen wir Mitteilungen über die erhöhten Schadstoffwerte, insbesondere in großen Städten Europas. So wichtig auch Fahrzeuge und die Transportaufträge sind, wird die Umwelt durch den Ausstoß von Kohlendioxid, Kohlenwasserstoffen, Stickoxiden und Rußpartikeln (Feinstaub) bei jeder Fahrt belastet. Mittlerweile sind die Fahrzeuge und auch die schweren Motorwagen mit modernster Technik ausgestattet, die die Menge an Schadstoffausstößen reduzieren. In diesem Beitrag gehen wir insbesondere auf Fahrzeuge mit Dieselmotoren ein. Zwar liegen hierzu auch negative Mitteilungen über eventuelle Manipulationen von Hard- und Software vor, auf die möchten wir allerdings nicht weiter Bezug nehmen. Vielmehr ist es für Sie als Führer eines schweren Motorwagens, bzw. als Inhaber eines Transportunternehmens wichtig zu wissen, worauf Sie bei der Beförderung mit Ihren Fahrzeugen achten müssen.
3. Juli 2019
Abstand halten 2 Sekunden Regelung

Mit Abstand sind Sie sicherer unterwegs

26. Juni 2019
Rundumkontrolle Kategorie C/E

Vor der Fahrt bereits sicher sein – die Rundumkontrolle

Das Leben eines Chauffeurs eines schweren Motorwagens könnte doch ganz „einfach“ sein. Doch was von außen nicht gesehen wird, sind immens viele Details und Regeln, die zur Ausübung dieser Tätigkeit beachtet werden müssen. Leider werden auch zunehmend von den betroffenen Personen einige Routinearbeiten vergessen. Sie werden entweder aus Zeitmangel oder gar aus Unwissenheit einfach nicht durchgeführt.
17. Juni 2019

Ladungssicheurng

Ladung – Sicherheit geht vor Eines der täglichen Geschäfte von Transportunternehmen, ist das Befördern von Ladegut der unterschiedlichsten Arten. Ziel ist es, die Ware heil und […]
27. Mai 2019

ADR 2019 – Die wichtigsten Änderungen (Teil 2)

ADR 2019 Wie bereits im ersten Teil erwähnt, ist das Europäische Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße – kurz ADR – fundamental […]
6. Mai 2019
ADR 2019

ADR 2019 – Die wichtigsten Änderungen (Teil 1)

16. April 2019
Gefahrgutbeauftragter

Gefahrgutbeauftragter – Brauche ich den?

Der Umgang mit gefährlichen Stoffen ist sicher ein Gebiet, das nicht zu unterschätzen ist. Aus diesem Grund hat der Gesetzgeber 2001 eine eigene Verordnung über dieses […]
12. April 2019

Arbeits- und Ruhezeiten von Fahrern – Fluch oder Segen?

Arbeits- und Ruhezeiten von Fahrern In diesem Beitrag behandeln wir ein immer wieder aufkommendes Thema, die Einhaltung der Arbeits- und dazugehörigen Ruhezeiten der eingesetzten Fahrer. Die […]
1. April 2019
CZV für Berufsfahrer

Wann benötigen Sie keinen Fähigkeitsausweis? Teil 2

11. März 2019
CZV Kurse für Fahrer

CZV: Wann benötigen Sie keinen Fähigkeitsausweis?

20. Februar 2019
CZV Kurse für Fahrer

Weiterbildungspflicht nach der Chauffeurzulassungsverordnung (CZV)

31. Januar 2019
Externer Verkehrsleiter Transportlizenz Seminar zur Vorbereitung auf die Transportlizenz

Transportlizenz so helfen wir Ihnen

20. Januar 2019
Bedingungen für den Antrag auf Transportlizenz

So erhalten Sie eine Transportlizenz

20. Dezember 2018
Tips und Trick zur richtigen Wahl der Versicherung

Tipps und Tricks rund ums Thema Versicherungen

18. Dezember 2018
Beriebshaftpflicht-Versicherung

Privathaftpflichtversicherung

15. Dezember 2018
Haftpflichtversicherung für Private

Betriebshaftpflichtversicherung

14. Dezember 2018
Schützen Sie sich vor finanziellen Schäden

Transportversicherung

12. Dezember 2018
Versicherungspolicen vergleichen

Motorfahrzeug-Haftpflichtversicherung

10. Dezember 2018
Rechtsschutzsversicherung für Unternehmer

Rechtsschutzversicherung für Unternehmen

6. Dezember 2018
Versicherungen_für_Transportunternehmer_Transportversicherung_Betriebshaftpflichtversicherung

Versicherungen für Transportunternehmer

27. November 2018
Strömungswiderstand_Luftwiderstand_Treibstoffeinsparen_Treibstoffkosten_BKBENEFIT

Luftwiderstand verringern und Treibstoff sparen

27. November 2018
Einsparmöglichkeit_Treibstoffverbrauch_Reifendruck_Transportberatungen_Logistikberatungen_Reifendruck_Reifenprofil

Sparpotenzial Reifen

26. November 2018
Treibstoff-alternative-zum-Dieselkraftstoff_Transport-und-Logistikberatungen

Alternative Treibstoffe

16. November 2018
Treibstoffkosten ein wichtiger Faktor

Kostenfaktor Treibstoff: So senken Sie Ihre Tankrechnungen

1. Mai 2018
Gefahrgutbeauftragter-externer-Gefahrgutprofi-Gefahrgutexperte-ADR-2019

Ausblick ADR 2019

23. Januar 2018
Gefahrgutbeauftragter

Warum sich die Umverpackung beim Versand von Gefahrgut lohnt

22. November 2017
Wir sind externe Gefahrgutbeauftragte. Schweizweit für Sie Tätig

Transportanforderung „Begrenzte Menge“ (LQ)

16. Oktober 2017
Gefahrgutberatung

Gefahrgut Beförderungspapiere

26. September 2017
Wir sind Transportberater und Unterstützen

Unsere Unterstützung für Vertragsfahrer und Selbstfahrer

24. August 2017
Gefahrgutlager IBC Gefahrgutberatungen

ADR 6.5 Bau- und Prüfvorschriften IBC

24. August 2017
Sicherheitsplan für den Transport gefählicher Güter

ADR 1.10 Security Provision – Vorschriften für die Sicherung

16. August 2017
Wir unterstützen Vertragsfahrer, Selbstfahrer und kleinere Transportunternehmen

Unterstützung für Vertragsfahrer und Frächter

31. Juli 2017
Wir sind externe Verkehrsleiter und vermitteln Transportlizenzen

Transportlizenz für Lohnunternehmer

31. Juli 2017
Transportberatung-Gefahrgut

Was ist im ADR eine UN-Nummer? – Tipps vom *Gefahrgutbeauftragten*

28. Juli 2017
ADR_SDR_Gefahrguttransport_Gefahrgutberatung_Gefahrgutbeauftragter

Feuerwerk richtig und sicher transportieren- so geht`s

24. Juli 2017
Gefahrgutberatung vom Gefahrgutprofi

Wir sind externe Gefahrgutbeauftragte – Schweizweit für Sie da!

20. Juli 2017
Gefahrgutbeauftragter-ADR-SDR-Gefahrgut-Gefahrguttransport-Gefahrgutlizenz-Gefahrgutausrüstung-PSA-Fahrzeugausrüstung

Beim Gefahrguttransport sicher sein – so geht’s!

13. Juli 2017
Gefahrgutbetragtung_Gefahrgutbeauftragter

Handwerkerregelung ADR 1.3.1 – Tipps vom Gefahrgutbeauftragten

3. Juli 2017
Transportberater-Gefahrgutberatung-Gefahrgutbeauftragter

ADR Zusammenladeverbot – Tipps vom Gefahrgutbeauftragten

30. Juni 2017
richtiges LAden von Transportgut und Versandstücken Ladungssicherungsschulung CZV durch erfahrenen Transportberater

Praxis-Ratgeber Ladungssicherung

26. Juni 2017
Gefahrgut-ADR-Gefahrgutbeauftragter-Tunnelvorschriften

ADR Tunnelvorschriften: gefahrlos durch den Tunnel – Ratgeber für Fahrer

23. Juni 2017
Externer Verkehrsleiter vermietet Transportlizenz

Ausdehnung der Transportlizenzpflicht in der Schweiz

19. Juni 2017
Gefahrgutexperte-Gefahrgutbeauftragter

Eine Übersicht über die Aufgaben eines externen Gefahrgutbeauftragten

9. Juni 2017
Transportlizenz-mieten-Externer-Verkehrsleiter-stellt-Transportlizenz-zuverfügung

Verkehrsleiter: Rahmenbedingungen in der Schweiz

6. Juni 2017
externer-Verkehrsleiter-Transportlizenz-mieten

Verkehrsleiter: Rahmenbedingungen der EU

6. Juni 2017
Transportlizenz-mieten-ein-externer-Verkehrsleiter-machts-möcglich

Externer Verkehrsleiter: vielfältiges Berufsbild mit besten Aussichten

12. Mai 2017
Transport-Blog-gefahrgut

Gefahrgut richtig und sicher verpacken: ein kurzer Überblick

10. Mai 2017
externer Verkehrsleiter

Anforderungen an einen externer Verkehrsleiter

25. April 2017

Geschlossenes Vorgehen gegen AdBlue-Manipulationen

25. April 2017

Supply Chain Kaizen Prinzip: Qualitätsmanagement (KVP)

25. April 2017

Supply Chain Make or Buy Entscheid – Eigenfertigung vs Fremdbezug

21. April 2017

Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz einfach erklärt

21. April 2017

Arbeitssicherheit Checkliste

21. April 2017

Arbeitssicherheit Staplerfahrer Klaus

21. April 2017

Arbeitssicherheit in einer Sekunde

21. April 2017

10 Regeln der Arbeitssicherheit

21. April 2017

Arbeitssicherheit

21. April 2017
ADR 2017

Änderungen des ADR 2017

28. Januar 2020
Tiertransport Vorschriften Richtlinien

Transport lebender Tiere – Hierauf ist zu achten (Teil 2)

Bereits im Teil 1 wurde ein weiterer Dienstleistungszweig im Transportgewerbe näher betrachtet. Der Transport von lebenden Tieren. Diverse Anforderungen an Mensch, Tier und Fahrzeug sind bei dieser Variante immens wichtig und ein letztendliches Zusammenspiel aller Faktoren Voraussetzung für die erfolgreiche Durchführung. In dem zweiten Teil werden weitere Varianten von Tiertransporten und einige der unterschiedlichen Anforderungen behandelt. Hierbei ist anzumerken, dass einzelne genannte Bestimmungen bei den spezifischen Transporten gegebenenfalls ebenso für andere Tiertransportarten gelten können.
21. Januar 2020
Transport von Tieren Anforderungen und Gesetze

Transport lebender Tiere – Hierauf ist zu achten (Teil 1)

Transport lebender Tiere – Hierauf ist zu achten (Teil 1) Im Transportgewerbe gibt es verschiedene Dienstleistungsangebote. Neben der Beförderung von diversen Gütern oder Personen, ist ein weiterer Zweig der Transport von Tieren. Insbesondere bei dieser Art der Beförderung müssen besondere Vorschriften und Gesetze eingehalten werden, die ansonsten weniger zu tragen kommen. Grundsätzlich sind die Tiere schonend und ohne unnötige Verzögerungen zu transportieren. Dabei werden Anforderungen an Personen festgelegt, die einen direkten Kontakt mit den Tieren haben, bzw. an einem Tiertransport beteiligt sind. Doch welche Voraussetzungen müssen nunmehr erfüllt werden, damit überhaupt ein gewerbsmäßiger Transport von Tieren stattfinden kann?