fbpx

Privathaftpflichtversicherung

Haftpflichtversicherung für Private
Betriebshaftpflichtversicherung
15. Dezember 2018
Tips und Trick zur richtigen Wahl der Versicherung
Tipps und Tricks rund ums Thema Versicherungen
20. Dezember 2018
alle anzeigen

Privathaftpflichtversicherung

Beriebshaftpflicht-Versicherung

Vergleichen Sie regelmässig Ihre Versicherungspolicen

Die Privathaftpflichtversicherung

In den letzten Beiträgen haben wir uns mit den relevantesten Versicherungen für Ihr Unternehmen in der Transportbranche beschäftigt.  Aber nicht nur Betriebe haben mit (teils existenzbedrohenden) Risiken zu kämpfen. Auch im privaten Bereich lässt Sie eine Absicherung nachts etwas besser schlafen.

Neben der Krankenversicherung, der Absicherung für das Alter sowie eine mögliche Berufsunfähigkeit, gehört die Privathaftpflicht sicherlich zu den wichtigsten Versicherungen für Privatpersonen. Besonders in Familien mit Kindern ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass beim Spielen unbeabsichtigt etwas zu Bruch geht. Gut, dass Kinder in der Familienversicherung ohne Aufpreis mitversichert sind. Das gilt selbst dann meist noch, wenn sich diese bereits in einer Ausbildung befinden. Auch Mitglieder einer Wohngemeinschaft oder das private Hauspersonal können in die Versicherung gewöhnlich aufgenommen werden.

Welche Risiken sind in der Privathaftpflicht inbegriffen?

Bei der Haftpflichtversicherung denken wir in der Regel an die klassischen Situationen. Der Sprössling zerschießt beim Fußballspielen eine Scheibe des Nachbarhauses. Beim Einkaufen lassen Sie den Einkaufswagen unbeabsichtigt in ein parkendes Auto fahren, während Sie sich nach den Kindern umdrehen. Bei einer Einladung stoßen Sie versehentlich eine teure Bodenvase um.

Weitere Leistungen sind dazu noch häufig in der Haftpflichtversicherung enthalten:

  • Schäden an geliehenen Gegenständen
  • Schäden durch nicht gewerblich gehaltene Tiere (Haustiere)
  • Schäden in Mietwohnungen oder Hotelzimmern
  • Schäden bei der vereinzelten Benutzung fremder Fahrzeuge
  • Schäden, die Sie beim Fahrradfahren verursachen
  • Schäden als Haus- und Grundeigentümer
  • Schäden aus selbstständiger Tätigkeit (bis zu einem begrenzten Jahresumsatz)

Einige Gesellschaften offerieren auch einen „Grobfahrlässigkeitsverzicht“. Damit schließen Sie aus, dass die Versicherung Geld von Ihnen zurückverlang, wenn Sie eine Sorgfaltspflicht verletzt haben. Für vorsätzliche Taten haben Sie selbstverständlich dennoch keinen Freifahrtsschein.

Die Haftpflichtversicherung ist übrigens nicht nur dafür da, bei einem Schaden zu bezahlen. Sie überprüft auch, ob Sie überhaupt haftbar gemacht werden können. Ist dies nicht der Fall, wehrt Sie die Ansprüche gegen Sie ab und unterstützt sie, bzw. trägt die Prozesskosten in einem möglichen Rechtsstreit.

Die Zusatzleistung Ausfalldeckung

Eine Haftpflichtversicherung kommt für die Kosten durch einen Schaden auf, den Sie oder Mitglieder Ihres Haushaltes an Dritten verursacht haben. Ein Schaden, den Sie selbst erleiden oder Haushaltsmitglieder untereinander zufügen, wird nicht übernommen.

Die Privathaftpflicht ist jedoch eine freiwillige Versicherung. Mehrere Quellen bestätigen, dass etwa 10 % der Bevölkerung in der Schweiz nicht versichert sind. Für den Fall, dass Sie einen Schaden durch einen Dritten erleiden, dieser jedoch nicht versichert und zahlungsunfähig ist, kommt die Ausfalldeckung zum Tragen. Kann der Schadensersatzanspruch nicht beim Verursacher geltend gemacht werden, entschädigt Sie Ihre Haftpflichtversicherung.

Lassen Sie Ihren Vertrag regelmäßig überprüfen

Auch wenn Sie bereits eine Privathaftpflichtversicherung abgeschlossen haben, sollten Sie diese regelmäßig nach ein paar Jahren überprüfen lassen. Oft ändern sich die Leistungen der Versicherung bei einer Gesellschaft von Zeit zu Zeit. Beispielsweise erhöht die Versichrungsunternehmung zwischendurch die Deckungssumme. In Altverträgen ist diese oft sehr niedrig und liegt teilweise nur bei CHF 2.000.000,-. Bei einem Personenschaden kann diese Summe schnell überschritten werden. Im schlimmsten Fall ist eine Person nach einem Unfall so schwer verletzt, dass Sie eine lebenslange Rente für sie zahlen müssen. Inzwischen wird eine Deckungshöhe von mindestens 5 bis 10 Millionen Franken empfohlen.

Von der Erhöhung profitieren Sie allerdings nur, wenn Ihr Vertrag entsprechend angepasst wurde. Durch die Änderung im Vertrag sind so oft bessere Leistungen für den gleichen Beitrag möglich.

Des Weiteren sollten Sie natürlich kontrollieren, ob sich Ihre Lebensumstände seit Abschluss des Vertrages geändert haben. Vielleicht ist auch ein neuer Risikofaktor hinzugekommen, der bei Versicherungsabschluss noch nicht bestand. In heutigen Policen in der Privathaftpflicht sind etwa Schäden durch den Betrieb kleinerer Drohnen enthalten. Vor wenigen Jahren spielten diese in Privathaushalten keine, bzw. kaum eine Rolle.

So senken Sie Ihren Beitrag für die Privathaftpflichtversicherung

Eine private Haftpflichtversicherung für Familien ist schon für rund CHF 10,- im Monat erhältlich. Damit zählt sie sicherlich zu den günstigeren Versicherungen. Trotzdem lohnt es sich auf die Zeit, den Versicherungsbeitrag möglichst gering zu halten. Eine Möglichkeit ist ein Vergleich mehrerer Gesellschaften. Diese erheben für identische Leistungen oft unterschiedliche Beiträge. Einige Unternehmen bieten günstigere Verträge speziell für junge Kunden an.

Auch mehrere Verträge bei einem Versicherer werden oft mit einem Nachlass belohnt. Eine beliebte Variante ist die Kombination mit einer Hausratsversicherung. Einfluss auf den Preis hat auch der Selbstbehalt. Diesen Beitrag übernehmen Sie selbst bei einem Schaden in der vorher festgelegten Höhe. Die Versicherung übernimmt nur die Kosten, die über diesen Betrag hinausgehen. So schließt das Unternehmen aus, dass jeder Bagatellschaden gemeldet wird.

Wenn Sie besonders vorsichtig sind, senken viele Versicherungsgesellschaften den Selbstbehalt nach mehreren schadensfreien Jahren. Inzwischen gibt es auch Verträge, die eine Teilrückzahlung der Beiträge einschließen, wenn die Versicherung nicht in Anspruch genommen wurde. Rechnen Sie jedoch vorher einmal nach, ob der Versicherer den Rückerstattungsbetrag nicht vorher auf den monatlichen Beitrag aufgeschlagen hat.

Privathaftpflichtversicherung

Vergleichen Sie kostenlos Ihre Versicherungspolice!

Sie profitieren von:

  • attraktiven Versicherungsprämien bei den führenden Schweizer-Versicherungsgesellschaften
  • Ihrem  persönlichen und engagierten Kundenberater direkt beim Versicherer
  • auf Wunsch kostenlose und umfassende Beratung durch den Versicherungsexperten Ihrer Wunsch Versicherungsgesellschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.