Externer Verkehrsleiter mit Transportlizenz

Transportlizenz für Schweizer Transportunternehmen

 
Unsere Dienstleistung externer Verkehrsleiter hilft Transportunternehmen, die noch nicht über eine Transportlizenz verfügen. Sie können auf diesem Weg vorübergehend die Transportlizenz mieten und sie schliesslich erlangen.
 

Rechtsgrundlage im STUG zur Transportlizenz


Im Einzelnen bestimmt das STUG, dass Strassentransportunternehmen im Personenverkehr diejenigen Unternehmen sind, die mit Motorfahrzeugen eine gewerbsmässige Personenbeförderung ausführen und ausser dem Lenker über acht Personen befördern können. Diese Unternehmen benötigen eine Transportlizenz ebenso wie Strassentransportunternehmen im Güterverkehr, die mit Lastwagen, Sattelmotorfahrzeugen beziehungsweise Fahrzeugkombinationen mit einem Gesamtgewicht über 3,5 Tonnen Lasten transportieren. Diese Unternehmen müssen einen Verkehrsleiter mit entsprechender Zulassungsbewilligung zur Überwachung und Kontrolle der Transporte beauftragen. Die Bewilligung erteilt das BAV (Bundesamt für Verkehr). Eine beglaubigte Kopie dieser Zulassungsbewilligung ist auf jedem Fahrzeug mitzuführen. Artikel 4 des STUG bestimmt die nötigen Voraussetzungen hinsichtlich der Zuverlässigkeit, der finanziellen Leistungsfähigkeit und der fachlichen Eignung. Der Verkehrsleiter kann in einem Anstellungs- oder in einem Auftragsverhältnis zum Unternehmen stehen, es kann sich also auch um einen externen Dienstleister handeln. Er muss seinen Wohnsitz oder seinen Arbeitsort in der Schweiz haben. Für die Verantwortlichkeiten des Verkehrsleiters gegenüber dem Transportunternehmen bedarf es einer schriftlichen Vereinbarung. Die Verkehrsleiter müssen die Rechtsvorschriften des Transportgewerbes genau kennen, zu denen auch Lenk- und Ruhezeiten, alle Strassenverkehrsvorschriften und Kenntnisse zum Bau und zur Ausrüstung der Strassenfahrzeuge (besonders Masse und Gewichte) gehören. Zusätzlich darf es keine Zweifel an der Zuverlässigkeit geben.

!!! Achtung !!!

Ein externer Verkehrsleiter muss seine Tätigkeit auf 4 Transportunternehmen und max. 50 Fahrzeuge beschränken.

Ab Januar 2018 fallen Fahrzeuge mit einem Gesamtgewicht über 3.5 to unter die Transportlizenz-Pflicht

Wer benötigt eine Transportlizenz

Seit dem Inkrafttreten des Landverkehrsabkommens 2002, gilt für Unternehmen die Personen und Güter im grenzüberschreitenden Verkehr befördern, eine Lizenzpflicht. Für gewerbsmässige Personen- und Gütertransporte im schweizerischen Binnenverkehr gilt diese Transportlizenz Pflicht seit 2004.
Nach Ablauf der Übergangfrist tritt am 01.01.2018 die Ausdehnung der Lizenzpflicht auf alle Strassenfahrzeuge für den gewerbsmässigen Transport mit einem Gesamtgewicht von über 3.5 Tonnen in Kraft.

Seminar: Der Weg zur eigenen Transportlizenz

In diesem 9-tägigen Seminar werden Sie optimal auf die Prüfung zur fachlichen Eignung als Strassentransport-Unternehmer im Personen – und Güterverkehr vorbereitet. Die Seminare finden immer Samstags in der Region Aarau statt.
Hier klicken!